Blick Hamburg – „Hummel, Hummel, Mors, Mors“

Hafen, Kultur, Shopping, Gastronomie, Ausstellungen, Sport, Spott und meer!

Tropische Stimmung in Hamburg –die paradiesischen Seychellen

Die Seychellen sind Partnerland der REISEN HAMBURG 2014

| Keine Kommentare

Der direkte Weg zum paradiesischen Traumurlaub im Tropenparadies führt direkt über Hamburg:

Das ist für viele Reisenden der Urlaubstraum schlechthin: tropisch-warmes Klima, Kokospalmen, weiße Sandstrände, exotische Blumen und Früchte, kreolische Lebenslust. Das Partnerland der REISEN HAMBURG, die Seychellen, hat all das zu bieten. Der ferne Archipel mitten im Indischen Ozean lädt nicht nur zum Entspannen an paradiesischen Stränden ein, sondern hat auf seinen mehr als 100 Granit- und Koralleninseln auch vieles für Naturliebhaber und Aktivurlauber zu bieten. Wer einen ersten Eindruck von der Top-Destination bekommen möchte, für den ist der Seychellen-Stand in Halle B7 der REISEN HAMBURG vom 5. bis 9. Februar 2014 erste Anlaufstelle.

Experten geben hier wertvolle Tipps für Anreise, Unterkunft und Island-Hopping. Mit Musik, Tanz und Kunst stimmt das Partnerland die Besucher mit kreolischem Flair auf die Seychellen ein. Insgesamt präsentieren auf der größten Messe für Urlaub, Caravaning, Outdoor und Rad im Norden rund 970 Aussteller aus aller Welt ihre schönsten Ideen und Angebote für die neue Saison.

Riffe und Berge sorgen für einzigartige Naturerlebnisse 
Korallenriffe, Riesenschildkröten, traumhafte Buchten, azurblaues bis türkisfarbenes Wasser –allein beim Betrachten und Schauen entspannt man auf der Stelle. Kein Wunder, dass die Seychellen immer mehr Gäste anziehen: Die Deutschen stellten 2013 mit 33 489 Besuchern und einem Plus von 19 Prozent gegenüber dem Vorjahr die zweitgrößte Urlaubergruppe, hinter den Franzosen (35 698, plus 11 Prozent). „Wir freuen uns sehr, dass wir unsere einzigartige Inselwelt norddeutschen Urlaubern auf der REISEN HAMBURG vorstellen können“, betont Edith Hunzinger, Direktorin des Fremdenverkehrsamts Seychellen in Deutschland.

Alle Reisende landen auf der Hauptinsel Mahé, wo die meisten der insgesamt nur 86 000 Einwohner der Seychellen leben. Die quirlige Hauptstadt Victoria bietet mit ihren Märkten, Geschäften und kreolischen Restaurants Abwechslung. Tropenwälder und bis zu 900 Meter hohe Berge laden zu Wanderungen ein, Riffe zum Schnorcheln. Mit Fähre oder Propellerflugzeug gelangt man zu Nachbarinseln wie Praslin oder La Digue. Großer „Schatz“ des Archipels ist zweifellos die faszinierende Natur an Land und unter Wasser. Fast die Hälfte des Gebiets steht unter Schutz. Das Mai-Tal auf Praslin, wo die legendäre Riesenkokosnuss „Coco de Mer“ wächst, sowie das entlegene Korallenatoll Aldabra zählen gar zum UNESCO-Weltnaturerbe.

Kreolische Musik, farbenfrohe Kunst und Insidertipps am Partnerland-Stand

Auf der REISEN HAMBURG erfahren Besucher am Stand des Partnerlandes in Halle B7 alles über die vielfältigen Urlaubsmöglichkeiten, die die tropische Inselwelt bietet. Experten des Fremdenverkehrsamts informieren über Anreise, Unterkünfte sowie Sehenswürdigkeiten und geben Insidertipps für den Urlaub im Indischen Ozean. Mitaussteller Kempinski Hotels stellt überdies sein Resort an der schönen Lazare-Bucht auf Mahé vor. Auch Seychellen-Spezialist Trauminsel Reisen ist mit seinem umfangreichen Angebot vertreten.

Messebesucher können am Stand vor allem eine kräftige Prise kreolische Lebensart kosten: Die Gruppe „Zepis Kreol“, übersetzt „kreolische Gewürze“, sorgt mit insgesamt zehn Musikern und Tänzern für das passende Tropenfeeling, das den norddeutschen Schmuddelwinter auf der Stelle vergessen lässt. Dazu tragen auch die beiden einheimischen Künstler Egbert Marday und Jude Ally bei, die ihre farbenfrohen Gemälde mit nach Hamburg bringen. Messebesucher können außerdem selber zum Pinsel greifen und mit den beiden Malern kreativ werden. Tägliche Reisevorträge runden die Präsentation des Partnerlands auf der REISEN HAMBURG ab (im Vortragsbereich im Übergang von Halle B1.EG zu B2.EG).

Angebote von Segeltörns über Ferienhäuser bis zu Honneymoon-Hotels 
Viele weitere Urlaubsangebote für die Seychellen finden Besucher bei Reiseveranstaltern in den Messehallen. So hat Wikinger Reisen eine individuelle Reise im Programm, die zu den drei Inseln Mahé, Praslin und La Digue führt. Die Urlauber können dabei auf eigene Faust Wanderungen auf vorgeschlagenen Routen unternehmen oder mit einheimischen Guides auf versteckten Wegen die Inseln erkunden. Mit Hauser Exkursionen schippern Gäste auf einem komfortablen Segelschoner durch die Inselwelt der Seychellen. Sie tauchen oder schnorcheln an den Riffen und wandern im Morne-Seychellois-Nationalpark auf Mahé. Mit einem Segel-Katamaran samt Skipper kann man mit Karawane Reisen fünf Tage lang auf Törn gehen und dabei von Insel zu Insel und Bucht zu Bucht bummeln. Ein breites Angebot an Unterkünften, vom Ferienhäuschen für Selbstversorger bis zur exklusiven Villa auf einer Privatinsel, finden Messebesucher bei L’EVASION TOURS. Hier gibt es auch romantische Angebote für Brautpaare und Honeymooner. Weitere Unterkünfte und Reiseangebote haben  beispielsweise DSI Reisen  oder  Explorer Fernreisen im Programm, Hotels finden Besucher auch bei Ausstellern wie Thomas Cook und Neckermann Reisen. Informationen zu den Flugmöglichkeiten gibt es schließlich am Stand des Flughafen Hamburg.

Mobilität auf den Seychellen
Mit dem Bus gelangt man überall hin. Auch braucht man nie lange auf den nächsten Bus zu warten. Dies gilt vor allem auf Mahé. Auf Praslin gibt es 2 (eine durch das Inselinnere vorbei am Valee de Mai die andere an der Küste entlang) Buslinien, die jeweils etwa alle Stunde fahren. Um an einige abgelegenere Strände zu kommen, muss man von der Bushaltestelle oft noch ein Stück (bis zu 1/2h Stunde) laufen (z.B. Anse Lazio über einen Berg rüber).

Auf Mahe und Praslin gibt es auch jede Menge Taxis zu mieten, wenige auch auf La Digue – Preislich mit denen in Mitteleuropa vergleichbar.Mit dem Mietwagen: Die wenigen Straßen auf Mahe und Praslin sind gut asphaltiert, jedoch eng und teilweise recht steil und häufig ohne Leitplanke. Linksverkehr. Auf Mahe 6 Tankstellen, auf Praslin 2.Auf La Digue gibt es ja angeblich keine Autos (nur viele Hotels haben Shuttlebusse für die Gäste und zum Warentransport). Als Fortbewegungsmittel erster Wahl kann man sich überall Fahrräder leihen (Auf funktionierende Bremsen achten!!). Ansonsten ist Laufen angesagt. Vom Schiff zum Hotel wird man entweder mit dem traditionellen Ochsenkarren oder den bereits erwähnten Kleinbussen gebracht.

Zwischen Mahe und Praslin ist ein Speedboat ‘Cat Cocos’ unterwegs (ca. 45min), Fliegen ist auch möglich (ca. 20min). Nach La Digue geht es in Ermangelung einer Landebahn nur mit dem Schiff oder auch mit dem Helikopter. Privatinseln heißt privater Transfer (Heli), bei Hotelbuchung meist mit dabei

Einkauf und Shopping auf den Seychellen
Zum Einkaufen ist der Markt (Sir Selwyn Clarke Market) auf Mahé zu empfehlen. Hier gibt es von Kleidung bis Gewürze, was Sie benötigen, vor allem den fangfrischen Fisch. Victoria als Hauptstadt hat das größte Warenangebot. Hier gibt es viele kleine Läden und auch größere Supermärkte. Auf La Digue gibt es in La Passe einen gut ausgestatteten Supermarkt, in dem neben Kleidung und Nahrungsmittel auch Einrichtungsgegenstände und Elektrowaren angeboten werden. In allen Dörfer gibt es kleine indisch-betriebene Tante-Emma-Läden, wo es das Nötigste zu kaufen gibt.

Die meisten Waren müssen eingeführt werden (aus Indien, Australien, Europa) und sind deshalb teuer. Grundnahrungsmittel wie Brot und Reis werden vom Staat subventioniert und sind dementsprechend billig.

Empfehlenswert ist natürlich die Auswahl der tropischen, frisch geernteten Früchte, die jedoch häufig nur zum Eigenverbrauch angebaut werden.

Souvenirs sind Holz- oder Kokosnussarbeiten, Gemälde, Briefmarken, bemalte oder gebatikte Kleidungsstücke. Nur mit Exportgenehmigung: Coco-de-mer-Nüsse.

Größere Kartenansicht

Fotos: © Stephan Wallocha

Share

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.